Frequenztherapie im Trend

Donnerstag, 9. November 2017

Infekte durch Frequenztherapie bekämpfen

Wann sollte man therapieren?
Am Besten bei den allerersten Anzeichen!

Abix von Herbalux wird bei bakteriellen Infekten eingesetzt. Bei Halsinfektionen eingenommen lässt sich die Infektion zu Beginn eines Infektes so behandeln, dass sie gar nicht erst ausbricht! Wir setzen statt Antibiotika Abix mit sehr guten Erfolgen ein. Denn: Anti -Biotika sind gegen das Leben, sie töten gute Darmbakterien, die das Immunsystem darstellen und die schlechten, die Krankheiten auslösen. Werden Antibiotika zu Beginn des Herbstes genommen, so sind die Patienten garantiert alle 4 Wochen krank an Infektionen, wenn sie keine Probiotika, also gute Darmbakterien zusätzlich einnehmen. Also ist es besser erst einen Therapieversuch mit den antibiotikaähnlichen Frequenzen ABIX von HerbaLux zu unternehmen als als ersten Schritt Antibiotika!

Pilzi empfehlen wir bei Pilzinfektionen.

Sigi bei viralen Infektionen.

Killersonode Infekt bei unklaren Infekten.

Franky und Plati bei Borreliose.

Eboralis bei Epstein-Barr-Infektionen, auch chronischen.

Doch das Wichtigste: Abstand, wenn jemand erkältet ist! Umarmungen sind hier fehl am Platz! Ebenso Händeschütteln!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen