Frequenztherapie im Trend

Freitag, 24. März 2017

Kleine Wunder bei ALS

Gestern besuchte mich mein ALS-Patienten aus Süddeutschland wieder in der Praxis, den ich 4 Wochen nicht gesehen hatte. In senen Mails hatte er mit bereits signalisiert, dass er mehr Hilfe beim Anziehen brauche, die Teller nicht tranportieren könne, eine Tasse mit vollem Inhalt verschütte. Er sei so mutlos und verzweifelt und sagte mir, hätte unendliche Angst.

Auf der anderen Seite, schrieb er mir, hätte er mehr Energie in diesem Monat und könne mehr am Alltagsleben teilnehmen. Seit Sportprogramm, einmal in der Woche Circuit-Training, habe er weiterhin geschafft! Sein Gewicht habe er ebenfalls gehalten!

Als ich ihn jetzt persönlich sah, muste ich ihm Recht geben: Seine Handmuskeln waren mehr atrophiert als vorher.Er ging mit riesigen Schritten kräftig vor mir her ins Sprechzimmer. Beim Atmen hob er etwas mehr die Schultern an beim Einatmen.

Im Hinausgehen, kurz bevor er zur Infusion das Zimmer verlassen wollte, drehte er sich noch einmal um und sagte mir: 

Und wissen Sie, was die Physiotherapeutin mir verraten hat? In dem Monat, in dem ich jetzt trainiert habe, hat sie die Gewichte kontinuierlich gesteigert! Ich bat sie um Steigerung bei 2,3 Geräten - aber sie hat alle gesteigert!

Wenn das kein Therapieerfolg ist!!!