Frequenztherapie im Trend

Donnerstag, 27. August 2015

Sklerodermie

http://frequenztherapie.blogspot.de/2015/09/nochmals-sklerodermie.html                                                                                                                          Sicher eine sehr seltene Krankheit, die schulmedizinisch und alternativmedizinisch nicht heilbar ist!

Heute kam wieder eine Patientin aus Hannover, die diese Erkrankung seit 3 Jahren hat: Sie bekommt keine Luft mehr, der untere Teil ihrer Lunge hat sich beidseits im Sinne einer Fibrose verändert. Das fiel auf, weil sie zunehmend Luftnot hatte und bisher immer gesund war. Durch ihren Hausarzt war die Luftnot über Monate nicht ernst genommen worden, wie sie sagte. Um so überraschter waren alle, als der Radiologe eine Fibrose diagnostizierte.

Auch hier fiel eine Weizenunverträglichkeit auf, ferner hatte sie in ihrer Kindheit bereits Amalgamzahnfüllungen erhalten, die vor Jahren entfernt worden waren. Eine Entgiftung dieser Amalgamfüllungen erfolgte nicht.

Ich empfahl ihr die nächsten 4 Wochen Dinkel zu essen, den sie verträgt, wie der Test zeigte. 
Ferner Embri von Herbalux 10 Tropfen auf 500 ml Wasser für die Häute und Schleimhäute bei Allergien.
In 4 Wochen werden wir sehen, wie es ihr geht und ob sie wieder Weizen essen kann. 

Zur Entgiftung der Quecksilberbelastung empahl ich ihr DMSA-Kapseln 100 mg Nr. 50, 1 Kapsel täglich. Wenn sie wiederkommt, wird sie Omnia von Herbalux erhalten, um das Quecksilber aus dem Bindegewebe zu entfernen. 

In Vergleichsfällen konnten wir bisher jede Sklerodermie normalisieren! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen